Die falsche Schlafposition

Startseite/Schlafen/Die falsche Schlafposition

Die falsche Schlafposition

Wachen Sie mit Rücken- oder Nackenschmerzen, oder einem Taubheitsgefühl in den Beinen und Armen auf? Die Ursache kann nicht nur in der falschen Schlafunterlage, dem falschen Kissen liegen, sondern womöglich liegen sie beim Schlafen falsch. Aber welche Schlafposition ist den ideal?

Die Rückenlage
Eine der besten Schlafposition: das Schlafen auf dem Rücken. In dieser Schlafposition kann man Nacken- und Rückenschmerzen vorbeugen, da der Kopf, der Nacken und die Wirbelsäule in einer neutralen Position gehalten werden. Die Rückenlage reduziert sauren Reflux. Allerdings kann diese Schlafposition das Schnarchen fördern.

Die Seitenlage
Die Seitenlage ist ebenfalls gut geeignet um Rückenschmerzen vorzubeugen. Bei der Verwendung der richtigen Schlafunterlage sorgt diese Position für eine gerade Wirbelsäule. Besonders zu achten ist in der Seitenlage ein geeignetes Kissen, dies sorgt dafür, dass sich das Kreuz und der Nacken strecken können. Verwenden Sie ein zu kleines Kissen, kann der Ischias-Nerv im Oberschenkel zwischen den Knien reduziert werden.
Liegen Sie gerne auf der rechten Seite, kann dies zu Sodbrennen führen. Bei einem Wechsel auf die Linke Seite kann das saure Aufstossen vermindert werden. Besonders für Schwangere ist die Position auf der linken Seite geeignet.
In der Seitenlage wird das Schnarchen gemindert. Aber aufgepasst, die Faltenbildung der Haut wird in dieser Position gefördert, da sie über einen längeren Zeitraum zusammen geschoben wird.

Die Fötusstellung beim Schlafen
Das Schlafen mit angezogenen Knien eignet sich nicht, um Rückenschmerzen vorzubeugen. Der einzige Vorteil liegt darin, dass Sie weniger schnarchen.

Die Bauchlage
Die Schlafposition auf dem Bauch ist die ungünstigste Position. Beim Schlafen auf dem Bauch wird das Atmen erschwert, die Halswirbel sind verdreht und die Durchblutung kann an manchen Körperstellen beeinträchtigt werden. Die Wirbelsäule wird stark gekrümmt. Längeres Liegen auf dem Bauch kann Nacken- und Rückenschmerzen verursachen.

Daraus lässt sich schließen, dass die Rücken- sowie die Seitenlage am geeignetsten ist, um Rückenschmerzen während dem Schlaf zu vermeiden. Jedoch ist es bei beiden Schlafpositionen wichtig, die Wirbelsäule über die richtige Schlafunterlage im Idealfall aus reinen Naturmaterialien (punktelastische Matratze, flexibler Lamellenrost, ergonomisch geformtes Kissen) zu stützen und dadurch in eine neutrale Position zu bringen.

Erfahren Sie in 90 Sekunden, welchen Einfluss Schlaf auf Ihr Leben hat und wie Sie ihn positiv beeinflussen können.

2016-12-22T13:14:56+00:00

About the Author:

Seit über 25 Jahren ist er ein angesehener Fachexperte auf dem Gebiet des gesunden, naturorientierten Schlafs. Er ist Erinder des Bioenergetische Schlaf-Gesund-Konzept und zählt zu den Pionieren der Wellness- und Schlaf-Gesund-Bewegung.

3 Kommentare

  1. info@welche-matratze-bei-rueckenschmerzen.de'
    Katharina 25. Juli 2016 um 14:33 Uhr- Antworten

    Das sind sehr interessante Tipps zu den unterschiedlichen Schlafpositionen! Die Überschrift könnte positiver lauten: Die RICHTIGE Schlafposition 😉
    Meine Lieblingsschlaflage, die Bauchlage, schneidet leider ganz schlecht ab. Dies ist mir nicht neu, deshalb freunde ich mich immer mehr mit der Seitenlage an. Wie im Beitrag angesprochen, verlangt diese Schlafpostition eine sehr punktelastisch wirkende Matratze, da Schulter und Becken tiefer einsinken müssen und die Taille dennoch gestützt bleiben muss. Nur so ist die in Seitenlage natürliche gerade Lagerung der Wirbelsäule gewährleistet. Wenn die Matratze dies nicht leisten kann, dann kommt es zu einer Schieflage der Wirbelsäule und somit zu Druck- und Zugbelastung auf die Bandscheiben, sodass diese sich nicht mit Gewebeflüssigkeit aufladen können. In Rückenlage ist die natürliche Form der Wirbelsäule eine doppelte S-Form.

    • Karl Müller 28. Juli 2016 um 12:31 Uhr- Antworten

      Wie gelingt Ihnen die Anfreundung mit der Seitenlage? Können Sie anderen Lesern einpaar Tipps geben?

  2. lars.miller80@gmail.com'
    Lars Miller 29. August 2016 um 17:05 Uhr- Antworten

    Sehr interessanter Artikel! Mein Schlafposition ist die Rückenlage, die die bequemer und gesunder für mich ist.

Hinterlassen Sie einen Kommentar