/, Video/Jetzt kommt Bewegung in die Schule!

Jetzt kommt Bewegung in die Schule!

Was machen Kinder in der Schule, wenn sie nicht still sitzen können? Die Tipiti Schule im appenzellischen Trogen geht neue Wege. Dank dem innovativen Lernkonzept können sich die Schülerinnen und Schüler im Unterrichtsraum frei bewegen. Dies bringt Abwechslung in den Schulalltag, fördert die Aktivität und beugt Fehlhaltungen und Verspannungen vor.

Abwechslung für Zappelkinder

Ruhig sitzen, nicht zappeln, still und konzentriert arbeiten das ist der Alltag an vielen Grundschulen – aber alles andere als kindgerecht. Das Sitzen dominiert unser Leben – und zwar von klein auf. Am besten kann man „festsitzende“ Strukturen und Verhaltensweisen verändern, indem man Bewegung und Dynamik in den Schulalltag bringt.

Stehtische sind nicht nur gesund – sie sind auch gut fürs Hirn
Studien belegen: Wer sich beim Lernen moderat bewegt, tut sich leichter und erhöht seine Intelligenz. Stillsitzen und konzentrieren zeigt dagegen deutlich schlechtere Ergebnisse.
Daher setzen immer mehr Schulen auf ein „bewegtes“ Klassenzimmer, wie die Tipiti Schule im appenzellischen Trogen. Dank dem innovativen Lernkonzept können sich die Schülerinnen und Schüler im Unterrichtsraum frei bewegen. Dies bringt Abwechslung in den Schulalltag, fördert die Aktivität und beugt Fehlhaltungen und Verspannungen vor. Besonders beliebt ist der weich-elastische Federboden kyBounder. Auf der speziellen, rückfedernden Matte arbeiten die Schüler gerne, wippen und bleiben aktiv. Die Lehrer sind begeistert: „Durch die minimale Bewegung während dem Unterricht sind die Schüler länger konzentriert und werden weniger rasch müde.“ Durch das Mehr an Bewegung kam auch mehr Ruhe ins Klassenzimmer.

2016-12-22T13:14:56+00:00

About the Author:

Seit mehreren Jahren ist er medizinischer Experte bei einem Unternehmen in der Gesundheitsbranche. Dabei greift er auf ein fundiertes Wissen im Bereich der Sportwissenschaft zurück.

Leave A Comment