Startseite/Bewegung/Journal/Journalbericht 11: Kritischer Professor auf dem Weg zum kyBoot-Liebhaber

Journalbericht 11: Kritischer Professor auf dem Weg zum kyBoot-Liebhaber

Der Professor Michael Bartz erzählt aus seinen Alltagserfahrungen im  Schweizer Luftkissenschuh kyBoot.

Tag 53 – 12.000 Schritte – Carouge Blue

  • Am Morgen recht müde und ausgelaugt gewesen. Deswegen habe ich sehr bewusst den Carouge Blue gewählt – obwohl heute Anzug angesagt ist. Und der Carouge Blue brachte auch wirklich den erwarteten Aufmunterungseffekt. Das Gehgefühl ist einfach energiespendend und positiv.

  • Heute hatte ich eine 6-stündige Vorlesung gegeben mit viel interaktiver Gruppenarbeit. Die Schuhe waren extrem hilfreich dabei.

  • Am Abend hatte ich danach sogar noch Inspiration, spontan einen Artikel zu schreiben.

Tag 54  und 55- Keine kyboot-Aktivitäten

Tag 56 – 10.000 Schritte – Jindo Caviar

  • Flott und leichten Schrittes ging ich durch den Tag – ohne Anstrengung.

  • Und auch am Nachmittag fühle ich mich weiterhin sehr gut in Form und nicht ermüdet.

Tag 57 – 10.000 Schritte – Jindo Caviar

  • Ich hatte zwei anstrengende Sitzungen heute. Die Wege dazwischen waren der Trost und sind inzwischen wichtige Erholungsphasen für mich.

  • In Summe macht ein Tag mit kyboot viel mehr Sinn. Denn, wenn ich nicht dazu komme, an einem Tag Sport zu treiben, so habe ich wenigstens die Gewissheit, dass ich durch die kyboot für mich etwas aktiv getan habe. Das ist sehr effizient.

Tag 58 – 3.000 Schritte – Konventionelle Business Schuhe mit Ledersohle

  • Heute habe ich konventionelle Business Schuhe getragen, da der Anlass es verlangte. Es war akzeptabel, da ich mit den Schuhen nur in den Wagen einsteigen und wieder aussteigen musste.

     

  • Interessant war jedoch: Auch in konventionellen Schuhen behält der Körper inzwischen die aufrechte Haltung bei. Wahrscheinlich ist die Rückenmuskulatur inzwischen so weit gestärkt, dass dieser Effekt nachhaltig ist.

2017-03-30T14:44:19+00:00

About the Author:

Ist Professor für Wirtschafts- und Arbeitswissenschaften und mehrfacher Buchautor. Michael Bartz forscht zum Thema „New World of Work“. Gesunde Wissensarbeit durch Dynamisierung von Büroarbeitsplätzen gilt dabei sein besonderes Interesse.

Hinterlassen Sie einen Kommentar