///Journalbericht 3: Kritischer Professor auf dem Weg zum kyBoot-Liebhaber

Journalbericht 3: Kritischer Professor auf dem Weg zum kyBoot-Liebhaber

Weiter geht’s unser Professor Michael Bartz entdeckt mit dem weich-elastischen Luftkissenschuh seinen Alltag neu.

Tag 9, 10 & 11 – Pause

  • Mal keine kyboot Aktivitäten – etwas Pause.

Tag 12 – 8.000 Schritte – Jindo Caviar

  • Wieder das Gefühl, sehr dynamisch und schnell auf den kyboot unterwegs zu sein. Das Gefühl der ersten Tage ist komplett verschwunden, dass die Schuhe die mechanische Bewegungsenergie quasi aufsaugen würden. Jetzt ist es inzwischen umgekehrt.
  • Auch das Gefühl, dass die Schuhe sich viel zu weit anfühlen ist nicht mehr da oder nicht mehr so stark gegeben, da sich die Zehen beim Gehen jetzt eher spreizen. Natürlich wäre Modelle für schmalere Füße/flachen Rist sehr wünschenswert. Aber es geht jetzt auch mal so.

Tag 13 – 10.000 Schritte –  Jindo Caviar

  • Am Morgen einen zusätzlichen Weg eingelegt, um auf 10.000 Schritte an diesem Tag zu kommen. Der Weg wäre nicht nötig gewesen. Aber das Gehen macht mit den Schuhen einfach Spass. Und danach war ich schön locker und gut vorbereitet für mein Yoga.
  • Am Nachmittag bis in den Abend ein langer Vortrag im Stehen über fast 7 Stunden – meine Energiekurve bleibt über die ganze Zeit oben. Selbst die Dynamik im Gehen oder bei kleinen Schritten zwischendurch tut gut und trägt. zu diesem gleichmässig hohen Energieniveau bei. Das Stehen fühlt sich sehr angenehm an, ganz anders als in den ersten Tagen.

Tag 14 – 11.000 Schritte – Jindo Caviar

  • Heute fühlt sich das Gehen in der Früh etwas zäh an. Das mag daran liegen, dass ich in der Nacht nur 3 oder 4 Stunden geschlafen habe. Aber das Gehen macht wieder frisch und das Energieniveau ist über den Tag normal hoch, was sehr erstaunlich ist. Denn mit 3 bis 4 Stunden Schlaf bin ich normalerweise unbrauchbar.
  • Die Schuhe aktivieren den Körper und machen frisch.
2016-12-22T13:14:52+00:00

About the Author:

Ist Professor für Wirtschafts- und Arbeitswissenschaften und mehrfacher Buchautor. Michael Bartz forscht zum Thema „New World of Work“. Gesunde Wissensarbeit durch Dynamisierung von Büroarbeitsplätzen gilt dabei sein besonderes Interesse.

Leave A Comment