Wege zum erholsamen Schlaf

Damit wir gesund bleiben und uns wohlfühlen, sollten wir ausreichend und erholsam schlafen. Die Weltgesundheitsorganisation hat neben der Ernährung und der Bewegung den Schlaf zu einer der 3 wichtigsten Gesundheitssäulen gezählt.

Heute setzen wir beim Schlaf an mit dem rennomierten Schlafforscher Prof. Dr. William C. Dement von der Stanford University. Seine Ergebnisse aus 40jähriger Tätigkeit fasst er wie folgt zusammen: «Ich habe keinen Faktor gefunden, der einen größeren Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden hat als der Schlaf. 90 % unserer Gesundheit hängen vom Schlaf ab!»

Ausreichend und erholsamer Schlaf ist Grundlage für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden, dies hat auch die WHO erkannt: neben Bewegung und Ernährung hat die Weltgesundheitsorganisation Schlaf in die 3 wichtigsten Gesundheitssäulen aufgenommen. Natürlich besteht eine Wechselwirkung zwischen diesen drei Faktoren unserer Gesundheit, Schlaf jedoch gilt als größter Einflussfaktor.
Doch wir leben in einer Gesellschaft, die eine unausgewogene Work-Life-Balance bevorzugt. Wir sind von künstlichen Lichtquellen umgeben, viel Lärm, elektromagnetischen Störfaktoren, ernähren uns falsch und bewegen uns zuwenig. All diese Voraussetzungen sind alles andere als gut für einen gesunden Schlaf.

Doch wie können wir uns nun gesund Schlafen?
Wir haben für euch einige Punkte, welche euch auf dem Weg zu einem erholsamen Schlaf unterstützen:

Überprüfen Sie Ihre Schlafumgebung, Ihren Schlafplatz, Ihre Schlafunterlage

  • Licht hemmt die Produktion des Schlafhormons Melatonin, Lärm verhindert ein Entspannen und Abschalten, durch zu hohe Temperaturen im Schlafraum kann sich unser Körper nicht um das benötigte Grad abkühlen – all dies Faktoren, die das Ein- und Durchschlafen stören. Sorgen Sie deshalb dafür, dass Ihr Schlafraum dunkel, leise und angenehm temperiert ist, die ideale Schlaftemperatur liegt zwischen 16° und 18°.
  • Im Jahr 1993 hat das Max-Planck-Institut herausgefunden, dass technisch verursachte Strahlung Stresszustände verursacht. Deshalb ist es wichtig, dass der Schlafplatz ein ungestörtes Erdmagnetfeld aufweist – Unterstützung erfahren Sie dabei durch die speziell von SAMINA konzipierte Erdungsauflage Lokosana®.
  • Den direktesten und damit unmittelbarsten Einfluss auf Ihren Schlaf hat Ihre Schlafunterlage. Wichtig ist, dass diese aus natürlichen Materialien hergestellt wird und Ihrem Körper die notwendige Unterstützung für Entspannung bietet. Nur ein naturkonformes Bett, das die Anforderungen von Orthopädie, Schlafbiologie, Bettklima und Elektrobiologe konsequent erfüllt, wird Ihnen dabei effektive Hilfe sein!

Beobachten Sie Ihre Gewohnheiten tagsüber

  • Legen Sie in Ihrem Tagesablauf immer wieder Pausen ein. Unser Körper unterliegt vielen Rhythmen, dem Wechsel von Tag und Nacht und damit Wachen und Schlafen, der Jahreszeiten, etc. Genauso verfügt er tagsüber über einen biologischen Grundrhythmus von etwa 90-100 Minuten zwischen Belastung und Erholung. Gönnen Sie Ihrem Körper und Geist deshalb regelmäßig kurze Verschnaufpausen, dies unterstützt sowohl Stressreduktion als auch den für gesunden und effektiven Schlaf notwendigen Schlaf-Wach-Rhythmus.
  • Achten Sie auf natürliche, lebendige Nahrungsmittel und vermeiden Sie ein zu spätes und ein zu umfangreiches Abendessen.
  • Regelmäßige qualitative Bewegung und sportliche Aktivität – idealerweise in der frischen Luft – sind gut für Körper, Geist und Seele. Achten Sie darauf, intensive sportliche Aktivität nicht zu spät abends durchzuführen. Der Kreislauf benötigt Zeit, um sich wieder zu beruhigen, was ein Einschlafen erschweren kann.
2016-12-22T13:14:57+00:00

About the Author:

Seit über 25 Jahren ist er ein angesehener Fachexperte auf dem Gebiet des gesunden, naturorientierten Schlafs. Er ist Erinder des Bioenergetische Schlaf-Gesund-Konzept und zählt zu den Pionieren der Wellness- und Schlaf-Gesund-Bewegung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar