//Gipfelstürmer: Ist schmerzfrei wandern trotz Knie-, Hüft- und Rückenproblemen möglich?

Gipfelstürmer: Ist schmerzfrei wandern trotz Knie-, Hüft- und Rückenproblemen möglich?

Sie kennen es sicher auch: Bereits nach kurzen Wanderungen brennen Ihre Füsse, die Knie schmerzen und es kostet Sie viel Kraft das Gleichgewicht zu halten. Schon beim Gedanke ans abwärtsgehen fühlen wir unsere Knie. Und nun die gute Nachricht für alle Geplagten: Wir haben eine Lösung für Sie – wir fangen dabei ganz einfach bei Ihren Füssen an. In jedem Fall ist es von entscheidender Wichtigkeit, beim Wandern das richtige Schuhwerk zu tragen.

Soll ein Bergschuh stützen?
Nein, wissenschaftliche Erkenntnisse beweisen, dass nicht der Schuh sondern der Fuss selbst Halt geben soll. kyBoot bietet Ihnen die Möglichkeit dank der weich-elastischen Sohle dem Fuss mehr Bewegungsfreiheit zugeben und somit die Muskeln zu trainieren.

Leichtfüssig ins nächste Abenteuer
Mit dem Schweizer Luftkissen-Schuh kyBoot haben Sie den weich-elastischen Moosboden immer dabei. Oft sind Sie vor, nach oder während einer Wandertour kilometerweit auf Asphalt unterwegs. Mit dem kyBoot macht es viel mehr Freude zu wandern, da zwischen dem steinigen Boden und dem Fuss noch ein weich-elastisches Luftkissen dämpft. Der kyBoot macht Bewegung wieder zum Genuss. Sie entlasten im kyBoot spürbar Ihre Gelenke, aktivieren die Venen-Pumpe, stärken Ihre Tiefenmuskulatur und fördern den Herz-Kreislauf. Gerade ältere Menschen trainieren im Gehen mit dem kyBoot Beweglichkeit und Gleichgewicht, sodass Stürze wirkungsvoll vermindert werden können.

Abwärtsgehen wird zur  Trainings- und Therapiemethode
Speziell das Abwärtsgehen wird mit dem kyBoot Wanderschuh zum einmaligen Erlebnis. Die Knie werden geschont. Der weich-elastische Boden fängt die Stösse wunderbar auf, sodass das Köpergewicht nicht in die Knie schlägt. Mit jedem Schritt werden die feinen Fuss-, Bein- und Rückenmuskeln entspannt und gleichzeitig trainiert.

Positive Erfahrung der Ärzte
„kyBoot fördern das Gleichgewicht und aktivieren die Muskulatur von den Zehen bis in den Nacken: Sie sind hilfreich in der Behandlung von Fersen- und Vorfussschmerzen. Oft werden sie zur unterstützenden Behandlung bei Achillessehnen- und Rückenschmerzen eingesetzt“, sagt Dr. med. Markus Müller, Facharzt für orthopädische Chirurgie FMH. Viele Mediziner und Physiotherapeuten raten Menschen, die Rückenprobleme, Knie- oder Fussbeschwerden haben, den kyBoot zu tragen. Über eine halbe Million Menschen weltweit tragen den kyBoot mit der weich-elastischen Schweizer Luftkissen-Sohle und  schätzen seine wohltuende Wirkung.

Ist die weich-elastische Sohle im Gelände nicht ein bisschen gefährlich?
Nein, im Gegenteil, sie werden staunen, dass sie sich im kyBoot nach einer Angewöhnungszeit viel sicherer fühlen werden als in einem stützenden Bergschuh! Der Einsatzbereich der kyBoot Wanderschuhe eignet sich sowohl bei leichten Outdoor Aktivitäten wie auch auf allen einfachen Wanderrouten. Auch sportbegeisterte Wanderfans bestätigen uns ihre grosse Freude am kyBoot Wanderschuh. Nur auf schräg abfallenden Wiesen würden wir ihnen vom kyBoot abraten.

Erfahren Sie hier noch mehr über das Wandern im kyBoot.

  • Für das Wandern auf guten, befestigten Wegen und Parkanlagen geeignet
  • Leichte Wanderungen sowohl in flacherem Gelände als auch im Mittelgebirgsraum geeignet
  • Touren, die bereits größere Herausforderungen darstellen

Danke der weich-elastischen Luftkissensohle und deren Anpassungsfähigkeit, ist der Schweizer Luftkissenschuh auch auf glatten Untergründen und sogar auf Schnee erstaunlich rutschfest! Selten kommen Misstritte vor, da der Schuh ein achtsames Gehen fördert.

Direkt eine mehrstündige Alpinwanderung im kyBoot zu starten, ohne sich zuvor an die Luftkissen-Sohle gewöhnt zu haben, ist nicht zu empfehlen.

Wichtig für Neueinsteiger
Für sie ist es wichtig, dass sie das erste Mal auf einer mehrstündigen Strecke im Rucksack noch einen «normalen» Wanderschuh mittragen.  Da durch die Luftkissensohle auch ganz andere Muskeln aktiviert werden, kann es sein, dass sie am Anfang gewisse Reaktionen spüren werden.

2016-12-22T13:14:56+00:00

About the Author:

In erster Linie ist er Erfinder. Der ETH-Ingenieur entwickelte den MBT; den kyBoot, die MechanoTherapie. Karl Müller hat die Schuhindustrie revolutioniert. Mit seinem Gesundheitskonzept der Mechanotherapie dient er mit einer Lösung….

2 Comments

  1. dollingerfranz@intergga.ch'
    Dollinger Franz 4. Mai 2016 at 15:23 - Reply

    ich trage seit Jahren schmerzfrei ältere kybun Modelle, mit den neuen Modellen und dem Wanderschuh bekomme ich Schmerzen im Becken und den Knie. Woran liegt das ? Können Sie mir einen Orthopäden angeben mit dem ich das Problem besprechen kann.
    Freundliche Grüsse Franz Dollinger

  2. Diana Schmid 12. Mai 2016 at 7:44 - Reply

    Guten Tag Herr Dollinger, Wir würden gerne herausfinden, woran es liegt, dass sie plötzlich Schmerzen leiden. Unser medizinischer Support(ratgeber@kybun.ch) wird sich direkt mit Ihnen in Verbindung setzen,damit wir gemeinsam eine Lösung finden können.
    Freundliche Grüsse
    Diana Schmid

Leave A Comment